Kampfsport und Strafrecht, das 1×1

Kampfsport und Strafrecht, wenn aus Notwehr Körperverletzung wird

Kampfsport und Strafrecht

Du übst einen Kampfsport oder eine Selbstverteidigungssportart aus? Dann solltest Du diesen Artikel unbedingt lesen.

Denn, als Kampfsportler lernst Du wie Du dich Selbst verteidigst, Angriffe abwehrst und meist auch eine disziplinierte Körperbeherrschung. Dein Körper trifft in Verteidigungs-Situationen blitz- und reflexartige Entscheidungen um einen Angriff effektiv abzuwehren.

Kampfsport und Strafrecht

Was Dir in der Verteidigungssituation, den Hintern rettet, kann dann jedoch rechtliche Konsequenzen für Dich als Kampfsportler nachziehen. so schreibt zum Beispiel Rechtsanwalt Tim Geißler, Rechtsanwalt für Strafrecht:

In der Hitze des Gefechts entstehen Situationen, die womöglich später von Ermittlungsbehörden und Gerichten juristisch bewertet werden müssen. Dabei kann es vorkommen, dass sich auch der verteidigende Kampfsportler einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren (beispielsweise wegen Körperverletzung) ausgesetzt sieht, welches routinemäßig eingeleitet wird.

Infoheft zum Download

Lade Dir das Infoheft kostenlos und ohne Email-Angabe herunter.

Kampfsport und Strafrecht

 

Als Fachanwalt für Strafrecht, der GKS Rechstanwälte in Wuppertal, hat Tim Geißler ein Infoheft für Kampfsportler herausgegeben, welches auf diese spezielle Thematik im Detail eingeht. In seinem Leitfaden erklären die Rechtsanwälte:

was es mit Körperverletzung und Notwehr durch Kampfsportler auf sich hat, wie ein Strafverfahren abläuft und wie sich Betroffene kurz vor, während und nach einem Angriff optimal verhalten, um im anschließenden Strafverfahren juristisch die besten Karten in der Hand zu halten.

Infoheft für Kampfsportler

Den Download zum Infoheft findest Du hier…

Häufiger als  man denkt

Auch aus unserer Erfahrung kommt es nicht selten vor, dass der Verteidiger sich plötzlich als Beschuldigter wiederfindet. Denn die Staatsanwaltschaft leitet solche Ermittlungsverfahren routinemäßig ein. Da wir oft hier über Körperverletzung reden, sind wir auch im Bereich des Strafrechts. Für Dich als Kampfsportler bedeutet das, dass Du Dich unter Umständen gegen den Vorwurf einer vorsätzlich begangenen Straftat verteidigen musst.

Das Problem

Sehr oft ist die Abwehr von Vorsatzstraftaten in der Rechtsschutzversicherungen nicht versichert.  Dafür benötigt es einen Zusatzbaustein, den sehr viele Rechtsschutzversicherer nicht anbieten, oder erst in Ihren teuren Premium-Tarifen. Warum aber genau dieser Zusatzbaustein – so extrem wichtig ist erklären wir Euch in diesem Video.

Erweiterter Strafrechtsschutz / Spezial-Strafrechtsschutz

Spezial-Strafrechtsschutz für Kampfsportler wichtig

Wir von kampfsport.versichert empfehlen jedem Kampfsportler grundsätzlich den Abschluss einer für den Kampfsport geeigneten Haftpflicht-Versicherung und eine Rechtsschutz-Versicherung, die zwingend einen erweiterten Strafrechtsschutz (auch Spezial-Strafrechtsschutz genannt) beinhält. 

Rechtsschutzversicherung mit erweitertem Strafrechtsschutz

Rechtsschutzversicherung mit erweitertem Strafrechtsschutz, die auch wirklich für Kampfsportler taugen, haben wir von kampfsport.versichert geprüft. Ihr könnt unsere geprüften Rechtsschutzversicherung über unsere Homepage abschließen. Wichtig: bist du Trainer oder Kampfsportschulleiter,  brauchst du eine andere Rechtsschutzversicherung.

Alternative zur Rechtsschutzversicherung?

Private Haftpflicht mit Rechtsschutzbaustein

Kampfsportgeprüft

Für den privaten Bereich gibt es seit diesem Jahr eine sehr gute Möglichkeit günstig einen Spezial-Strafrechtsschutz in einer Privaten Haftpflichtversicherung mit einzuschließen. Mehr Informationen zur Privathaftpflicht mit Spezial-Strafrechtsschutz findet Ihr hier… Für den privaten Kampfsportler  eine kostengünstige Lösung auf Premium-Niveau.  Natürlich von uns kampfsportgeprüft.

Fazit

Jeder Kampfsportler sollte sich mit dem Thema Notwehr und Notwehrrecht in der Selbstverteidigung auskennen. Doch alleine das Wissen reicht nicht aus. Wenn du in eine Notwehr- beziehungsweise Selbstverteidigungs-Situation gerätst wirst du als geübter Kampfsportler in der Regel angemessen reagieren. Trotzdem kann es durchaus vorkommen dass Du dich später vor Gericht verteidigen musst. Strafprozesse sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn sie können Dich nicht nur Geld sondern unter Umständen auch den Job kosten und deine Karriere gefährden. Besonders Angestellte im öffentlichen Dienst und Beamte haben im Fall einer vorgeworfenen Straftat oft große Probleme. Info´s darüber findest Du zum Beispiel hier…

Deshalb sind im Ernstfall mehrere Dinge wichtig:

  • Wissen über die rechtlichen Voraussetzungen
  • eine Haftpflichtversicherung (am Besten kampfsport-geprüft)
  • eine Rechtsschutzversicherung mit Spezialstrafrechtsschutz (am Besten kampfsport-geprüft)
  • ein Fachanwalt der sich mit der Materie und auch im Kampfsport auskennt

Noch Fragen?

Gerne kannst du uns auch schreiben oder anrufen. Angebote zu den aufgeführten Versicherungen findest du auf unserer Webseite oder Du forderst es persönlich bei uns per Email oder Kontaktformular an.

 

Das Könnte dich auch interessieren