Versicherungen für Kampfsportvereine

Versicherungen für Kampfsportvereine

Versicherungen für Kampfsportvereine

Versicherungen für Kampfsportvereine sind ein wichtiger Baustein zur Existenzsicherung des Kampfsport-Vereins.

Vereine und Verbände im Kampfsport sind höchst unterschiedlich strukturiert. Es gibt Kampfsport-Vereine und -Verbände, welche in den Landessportverbänden Mitglieder sind, und solche die es nicht sind.

Als Vereinsvorstand oder verantwortliche Person im Verein, solltest Du über die Versicherungen und den Versicherungsschutz Deines Vereins Bescheid wissen.

Ob Dein Verein Mitglied in einem der Landessportbünde ist hat Auswirkungen auf den Versicherungsschutz des Vereines.

Vereine in den Landesportbünden (LSB/LSV)

Kampfsportverein Versicherung

Ist der Verein LSB-Mitglied, so ist dieser durch die Jahresmeldung beim LSB automatisch bei diesem über die sogenannte Mitgliedserhebung versichert. Das heißt im Klartext, ein Teil des Mitgliedsbeitrags des Vereins an den jeweiligen Landessportbund, bezahlt ein Vereins-Versicherungspaket. In Deutschlande gibt es 16 Landessportbünde, welche das sind findest Du hier.

Achtung die Versicherungspakete der Landsportbünde sind unterschiedlich

Je nach Landessportbund sind die Versicherungsleistungen unterschiedlich, so ist zum Beispiel beim Württembergischem Landessportbund die auch von uns empfohlene D&O Versicherung im Grundpaket des WLSB mit enthalten im Versicherungpaket der Bayern und anderer Landessportbünde jedoch nicht.

Um Doppelversicherungen zu vermeiden, solltest du also prüfen ob Dein Verein, Mitglied in einem der Landessportbünde ist. Eine Verbandszugehörigkeit eines Dachverbandes bedingt nicht automatisch die Mitgliedschaft in einem Landesportbund.

Wie weiß ich, ob Mein Verein Mitglied in einem Landessportbund ist?

In der Regel, weiß das die Geschäftsstelle, der Kassier und der Vorstand eines Vereins. Hat der Verein in der Vergangenheit Mitgliedererhebungen bei einem Landesportbund abgeben, ist dieser über LSB-Mitgliedbeitrag automatisch mit dem Versicherungspaket des entsprechenden Landessportverbands bei der ARAG-Sportversicherung abgesichert.

Ist der Versicherungschutz über den Rahmenvertrag der ARAG-Sportversicherung ausreichend?

Hier steckt der Teufel im Detail. Es kommt ganz darauf an in welchem der 16 Landesportbünde Dein Verein Mitglied ist, und welches Versicherungspaket dem Rahmenvertrag, dieses Landessportbundes dann gilt.

Über Versicherungssummen und Details in den Versicherungsbedingungen sind kann man immer diskutieren, feststellen möchten wir, dass das Versicherungspaket der ARAG-Sportversicherung, durchaus eine attraktive Lösung für die in den Landessportbünden organisierten Vereine darstellt.

Alles versichert?

Alles kann der Rahmenvertrag nicht abdecken, deshalb bietet die ARAG über die Versicherungsbüros der Landesverbände eine Vielzahl von Ergänzungen an.

Für diese Ergänzungen haben wir natürlich Alternativen, die wir  Kampfsport-Vereinen gerne empfehlen.

Unser Hauptkritikpunkt bezieht sich lediglich auf die fehlende D&O-Versicherung im Rahmenvertrag viele Landessportbünde bei der ARAG.

 

Vereine außerhalb der der Landsportverbände

Verein ausserhalb der Landessportverbände

Ist Dein Verein nicht in einem LSB oder LSV, kann der Vorstand die Versicherungen grundsätzlich überall abschließen. Dabei gibt es einiges zu beachten und auch einige Stolpersteine zu überwinden wenn man sich als Verantwortlicher, nicht so genau mit Versicherungen auskennt. Deshalb haben wir für Kampfsportvereine ein Versicherungskonzept entwickelt, das wenig Wünsche offen lässt und dessen Umfang im Baustein-Prinzip wählbar ist.

Kampfsportvereine, die nicht über die LSV´s versichert sind, empfehlen wir unser Vereinskonzept Pro-Verein Kampfsport.

Die Prämien richten sich i.d.R nach der Vereinshaushaltssumme (Vereins-Einnahmen) und ggf. der Mitgliedsanzahl.

Was für Deinen Verein wichtig ist

Wichtige Versicherungen für Kampfsportvereine

Folgende Versicherungs-Sparten empfehlen wir:

Die wichtigsten Versicherungen für Kampfsport-Vereine

  • Vereinshaftplicht, inklusive Veranstaltungshaftpflicht und Umweltschäden
  • Vereins-Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • D&O-Versicherung
  • Vertrauensschadenversicherung
  • Cyberversicherung

Versicherungen die Kampfsportvereine zusätzlich abschließen können

  • KFZ-Dienstreise-Versicherung
  • Inhaltsversicherung
  • Gebäudeversicherung (falls eigene Vereinsgebäude bestehen)
  • Unfallversicherung für den Sportbetrieb
  • Gruppenkrankenversicherung für den Sportbetrieb

Aus unserer Erfahrung sind wir der Meinung, dass sich Kampfsport-Ausübende und Trainer, unabhängig von den Vereinsversicherungen selbst bestmöglich absichern sollten.

Unsere Tipps für Vereinsmitglieder, Kampfsporttrainer und Übungsleiter im Kampfsport

Versicherungen für Kampfsportvereine 1

Kampfsport-Trainer und Übungsleiter

Trainer und Übungsleiter, die nebenberuflich in Ihrem Verein unterrichten, sind in der Regel, während der Übungsstunden über die Vereinsversicherungen abgesichert. Voraussetzung dabei ist selbstverständlich, dass das Vereins-Versicherungspaket auch den richtigen Umfang und die richtigen Bausteine hat. Welche dies sind, haben wir oben bereits näher beschrieben.

Nicht versichert sind Trainer und Übungsleiter zum Beispiel bei Einzeltrainings, Trainings außerhalb des Vereins, oder Honorar-Trainings für Nichtmitglieder. Auch kann, bei komplizierten Konstellationen im Schadenfall unter Umständen, ein Regressanspruch des Vereinsversicherers nicht ausgeschlossen werden.

Trainerschutz im eigenen Interesse

Deshalb empfehlen wir Trainern und Übungsleitern im Kampfsport grundsätzlich den Abschluss folgender Versicherungsarten:

  • Privathaftpflichtversicherung mit Trainerschutz
  • Rechtsschutzversicherung mit Trainerschutz

Ist sich der Trainer, Übungsleiter zu 100% sicher ausschließlich auf Ehrenamtsbasis zu unterrichten, und eine „Rund-Um“-Rechtsschutzversicherung nicht gewünscht ist besteht in diesem Fall auch die Möglichkeit der Absicherung mit unser:

Die Privathaftplicht StrafRechtPlus kannst Du auf unserer Internetseite direkt und unkompliziert online abschließen.

Wettkämpfer:

Versicherungen für Kampfsport-Amateure

Im Wettkampf gelten Regeln, wie bei den Versicherungsbedingungen der verschiedenen Versicherer. Diese sind bedauerlicherweise nicht immer kampfsportfreundlich. Unsere Auswahl für

Amateur-Wettkämpfer:

Bist Du noch kein Wettkämpfer aber es könnte irgendwann einmal auf deiner Agende stehen, solltest Du entweder bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen haben, oder Dich schnellstmöglich darum bemühen. Denn für Wettkämpfer wird es schwierig eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu finden, die dich versichert. Am Besten Du nimmst mit uns Kontakt auf.

Hobby-Kampfsportler:

Hobby Kampfsportler

Im Training, aber auch im normalen Alltag, kann es zu Situationen kommen, in denen der „Standard“-Versicherungsschutz nicht ausreicht. So kommt es, zum Beispiel, gar nicht selten vor, dass ein Kampfsportler nach einer Selbstverteidigungsaktion, sich plötzlich als Angeklagter mit der Staatsanwaltschaft auseinander setzten muss. Gut, dass es unsere PHV StrafRechtPlus gibt. Welche Versicherungen wir sonst noch für Ihre Vereinsmitglieder empfehlen.

 

  • Privathaftpflichtversicherung StrafRechtPlus
  • Unfallversicherung Sorglos Kampfkunstkonzept
  • Berufsunfähigkeitsversicherung